Projekt - Bebauungsplan für die Stadt Miesbach "Am Gschwendt", 2018
Die Stadt Miesbach besabsicht das Gelände nördlich des Freidhofes zu bebauen. In Zusammenarbeit mit dem Architekturbür Siebeneicher wurde  Ende 2018 ein Beabauungsvorschlag entwickelt.
Zona A - Fläche der Stadt Miesbach - Geschosswohnungsbau
Zone B - private Flächen - Mehrfamilienhäuser im Zwischenbereich
Zone C - private Flächen - Einfamilienhäuser im östl. Bereich


Grundlagen des Entwurfs:
- Gliederung des Baugebietes in 3 Zonen
- Staffelung der Baukörperhöhen von West (massive Bebauung an der Von-Vollmar-Str.) nach Ost (kleingliedrige Struktur „Am Gschwendt)“
- Schaffung einer fussläufigen (+ Fahrrad) Durchquerungsmöglichkeit des Baugebietes vom Wohngebiet "Von-Vollmar-Str." in die Innenstadt
- Erschliessung der städtischen Wohnbebauung über „Von-Vollmar-Str.“ und der priv. Baugebiete über Stichstrasse „Am Gschwendt“
(eine spätere Erschliessung der nördl. Grundstücke sollte gewährleistet bleiben!)
ZONE A – STÄDTISCHE FLÄCHE, MEHRGESCHOSSIGER WOHNUNGSBAU
Begrenzung der Bauhöhen auf 3 Geschosse (E+2) → Gebäudeklasse 3
→ geringere Anforderungen an den Brandschutz → 4 Baukörper möglich
2 x 2 Baukörper in zwei verschiedenen Bauformen → durch L-Form ist eine Wohnhofbildung möglich und die Durchlüftung des Baugebiets gewährleistet
 
→ 2 x 18 WE + 2 x 21 WE = 78 WE mit insgesamt ca. 4650m² Wohnfläche,
priv. Gärten im EG möglich
geforderte Stellplätze nach Garagen- und Stellplatzverordnung – (2,0 St.Pl. pro WE) ca. 150 Stück → davon sind ca. 80-110 in einer Tiefgarage und 40 oberirdische Stellplätze vorgesehen

ZONE B – PRIVATE GRUNDSTÜCKE FÜR WOHNUNGSBAU
Begrenzung der Bauhöhen auf 2½ Geschosse (E+1+D) → Bebauung mit Reihenhäuser, Doppelhäuser oder Mehrfamilienhäuser vorstellbar
hier 3 MFH mit je 8 WE vorgesehen → 24 WE mit insgesamt ca. 1.800m² Wohnfläche
keine Tiefgarage nötig, alle Stellplätze (48 Stk.) können oberirdisch verwirklicht werden (Kosten!) → städtbauliche Raumbildung mit überdachten und offenen Stellplätzen

ZONE C – PRIVATE GRUNDSTÜCKE FÜR EINFAMILIENHÄUSER
Begrenzung der Bauhöhen auf 2 Geschosse (E+1) → Bebauung mit 4 priv. Einfamilienhäusern
Grundstücksgrößen mit ca. 1000m² → 4 WE → hoher Grünanteil für priv. Gärten
Stellplätze (8 Stk.) auf den eigenen Grundstücken (Doppelgaragen), kurze Zufahrten, mögl. geringe Versiegelung

IM GESAMTEN GEBIET
-Bau einer zentralen Biomasse-Heizanlage (Pellets od. Hackschnitzel) für das gesamte Baugebiet im südöstl. Bereich
-Muldenversickerung und grüne Ausgleichsflächen in der „Gründurchquerungszone“
- städtebauliche Raumbildung in den Wohnhöfen durch offene „Fahrradgaragen“ → (E-Bike- Ladestationen denkbar)

You may also like

Back to Top